Selektive Verteilung für minimale Streuverluste

Minimale Streuverluste durch selektive Verteilung

Eine selektive Zustellung von Werbesendungen kann sich in barer Münze auszahlen, wenn Sie eine klar umrissene Zielgruppe ansprechen wollen.

Unsere Geomarketing-Experten haben für Sie eine Lösung entwickelt, mit der Sie Streuverluste minimieren können. Dazu verwenden und analysieren wir auf Wunsch auch Ihre eigenen Kundendaten.

Selektive Verteilung I

Eine selektive Verteilung kann zum einen anhand von im Raum erkennbaren Merkmalen durchgeführt werden. Diese Vorgehensweise ist empfehlenswert, wenn Sie beispielsweise gezielt Besitzer von Einfamilienhäusern mit Garten ansprechen wollen, die über ein mittleres bis höheres Einkommen verfügen.

  • Planung der Verteilgebiete nach Geodaten
  • Auswahl der Verteilgebiete aufgrund der Zielgruppendichte
  • Flächendeckende Verteilung innerhalb der ausgewählten Teilgebiete
  • Unadressierte Verteilung an erreichbare Privatadressen

Selektive Verteilung II

Zum anderen kann eine selektive Verteilung anhand von soziodemographischen Daten erfolgen. Dies kommt vor allem dann infrage, wenn die Zielgruppe klar umrissen und zugleich der Einzelprospekt bzw. -katalog vergleichsweise teuer in der Produktion ist.

  • Planung der Verteilgebiete anhand von Geodaten im Abgleich mit soziodemographischen Daten
  • Selektive Zustellung (Kleinste Einheit: Straßenabschnitt)
  • Unadressierte Verteilung an erreichbare Privatadressen

FAQ – Häufig gestellte Fragen

  • Welche Faktoren sind Grundlage für den 1.000er Preis?

    Die Preisgestaltung für die unadressierte Werbemittelzustellung ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

    • Verteilmenge
    • Verteilgewicht
      Das Grundgewicht des Werbemittels beträgt 10 Gramm, danach Preisaufschlag in 5-Gramm-
      Schritten. Individuelle Absprachen sind jederzeit möglich
    • Verteilfrequenz
      wöchentlich, 14-tägig, monatlich, sporadisch oder einmalig
    • Verteiltag
      Wochenmitteverteilung oder Wochenendverteilung im Verbund mit anderen Werbemitteln oder als
      Exklusiv-/Sonderverteilung an einem bestimmten Wochentag, vorzugsweise an „werbeschwachen“
      Tagen wie z. B. montags, dienstags, donnerstags oder freitags
    • Verteilgebiet
      Städtisch oder ländlich
    • Verteilart
      gebietsoptimiert nach soziodemografischen Daten (z. B. nach Altersklassen oder Kaufkraft) oder nach einer bestimmten Bebauungsstruktur (z. B. nur an 1 bis 2 Familienhaushalte)
  • Gibt es eine Mindestauflage für die Zustellung?


    Eine Mindestauflage an Werbemitteln für eine Zustellung gibt es nicht.